Hier einige Fakten und Zahlen


 

  • Alpakas sind Herdentiere und können nicht einzeln gehalten werden
  • Alpakas werden zwischen 15 und 25 Jahren alt
  • Größe: Stockmaß zwischen 80 und 99 cm
  • Gewicht: 50 bis 90 kg
  • Farben: 22 natürliche Farbtöne, über 80 Farbschattierungen
  • Fortpflanzung: Stuten können mit ca. 18 Monaten (mind. 45 kg) gedeckt werden
  • Hengste kommen ab einem Alter von 2 – 3 Jahren zum Deckeinssatz
  • Trächtigkeit: ca. 11, 5 Monate (335 Tage, Toleranz von 320 – 376 Tagen)
  • Fohlen: Geburtsgewicht 6 – 8, Toleranz 4,5 - 10 kg
  • Normalerweise 1 Fohlen, Zwillinge sehr, sehr selten
  • Erste Schur: mit 12 Monaten, danach einmal jährlich
  • Faserertrag: 3 – 6 kg pro Tier / Jahr
  • Regelmäßige Nagelpflege
  • Jährliche Impfung
  • Regelmäßige Entwurmung

 

 

 

 

 Alpakas gehören zur Familie der Neuweltkameliden und werden hauptsächlich in Südamerika zur Fasergewinnung gehalten. Die Faser zählt neben Kaschmir und Seide zu den edelsten Naturfasern und wird oft als „Vlies der Götter“ bezeichnet. Sie ist für ihre Weichheit, Feinheit und unbeschreiblichen Glanz berühmt. Es gibt 22 verschiedene Farbtöne beim Alpakavlies.Die Fleischgewinnung spielt kommerziell keine größere Rolle.

 

Alpakasim Schnee

 

 

 

 

Seit ca. 1980 werden Alpakas in Nordamerika, Kanada, Australien und Europa (England, Deutschland, Benelux) erfolgreich nachgezüchtet und sind nachweislich hervorragend an das hiesige Klima angepasst.


 

 

 

 


 

Abstammung und Domestizierung der Alpakas

 

Urkameliden

 

  • vor ca. 40 Mill. Jahren in Nordamerika, ca. 30 cm hoch
  • ausgewandert Richtung Südamerika, Südamerikanische Kleinkamele

 

 

Neuweltkameliden

 

Wildform: Vikunja 

Haustierform: Alpaka: Huacaya und Suri, seit ca. 7000 Jahren